Rezensionen

Kind der Drachen - Vergangenheit oder Zukunft?

(Kind der Drachen, 5)

Der Kampf der Drachen geht in die entscheidende Runde ...

(4 von 5 Sternen)

Von Leseratte1711 am 02.06.2017

 

*Achtung, enthält Spoiler*
Kind der Drachen-Vergangenheit oder Zukunft? ist der fünfte und letzte Teil der Kind-der-Drachen-Saga von Sabine Hentschel. Tatsächlich konnte mich dieser Teil gefühlsmäßig am meisten überzeugen. Allerdings gab es auch ein paar Hürden, mit denen ich persönlich nicht ganz klarkam. Aber dazu gleich mehr. 

Cover: Das Mädchen auf diesem Cara stellt, wie ich von der Autorin erfahren habe, Kira, welche in diesem Teil auch eine zentrale Rolle spielt. Kira ist eine besonders liebenswerte Charakterin, über die ich jedoch nicht mehr verrate. 
Die Farben des Covers sind richtig leuchtend und haben mich in ihren Bann gezogen. 
Die Sanduhr, die Kira in der Hand hält steht für die Entscheidung, die in diesem Teil getroffen werden muss, nämlich, wie der Titel schon sagt, Vergangenheit oder Zukunft? Ihr dürft euch euren Teil jetzt dazudenken ;)
Auf jeden Fall ist beim Abschluss der Reihe das Cover noch mal ein richtiger Hingucker geworden. 

Charaktere: Die Charaktere bleiben zwar in diesem Teil im Grundlegendem gleich, jedoch müssen viele von ihnen mit großen Verlusten klarkommen und das Ein oder Andere einstecken. Dennoch geben sie nicht auf, egal welche Hürde sie auch nehmen mussten. Viel mehr kann ich auch wieder nicht sagen ohne zu spoilern. 
Was mir persönlich in diesem Teil Probleme bereitet hat, waren die viiiiieeeeleeen Namen. Da war es schon mal schwierig verschiedene Figuren auseinander zu halten. Das Buch in den Händen sitzt man da und überlegt: Wer war das jetzt noch mal gleich? Das Glossar am Ende hat zwar geholfen, aber beim E-Reader hat man Probleme "mal kurz" zum Ende vorzublättern, ohne die jetzige Seite aus den Augen zu verlieren...

Der Schreibstil: Der Schreibstil in diesem Band ist grundlegend der Gleiche wie in den anderen Teilen, wie sollte es auch anders sein ;) 

Story: Die Story war in diesem Band wirklich wunderschön-voller Trauer, Wut aber auch Freude und Glück. Und Liebe-die darf natürlich nicht fehlen. Außerdem beinhaltet Kind der Drachen 5 ein unglaubliches Battle, bei dem man jedoch auch den ein oder anderen Verlust begleiten muss. 

Fazit: Ein super spannendes Finale mit ein paar Heul-Szenen und einer großen Liebe, die alles übersteht. Leider aber auch mit ein paar kleinen Hürden.

 

Quelle: https://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-5-Vergangenheit-oder-Zukunft/rezension/

Kind der Drachen - Vernunft oder Liebe?

(Kind der Drachen, 4)

Schöne Fantasiegeschichte

(4 von 5 Sternen)

Von Fairybooks am 05.06.2016

 

Zuerst war es einweinig schwer reinzukommen durch die vielen Personen die alle gleichzeitig etwas gesagt haben. Aber durch den spannenden und tollen Schreibstil der Autorin bin ich dann doch ganz schnell ins Buch gekommen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Die Charaktere sind im Algemeinen sehr gut ausgearbeitet und haben spannende Hintergründe. Vorallem die Charaktere Lilly, Tara und Paru haben mir gefallen. Lilly ist einfach nur niedlich und tat mir so leid, von anfang an habe ich nur gehofft das sie auf Caras Seite wechselt. Von Tara hat man nich so viel erfahren dafür muss man die ersten Bänder(1-3) lesen aber sie war mir sofort sympatisch. Paru konnte mich mit seiner Geschichte ud seinem Verhalten fesseln. Er hat alles gemacht für Cara wozu er im stande war, aber er wusste auch genau wo seine eigenen Grenzen liegen. Cara ist auch ein toller und kämpferischer Charakter sticht aber nicht so sehr heraus und von Niel weiß ich nicht so genau was ich von ihm halten soll. Maces und Garushin sind grauenvoll und konnten mich zur weißglut treiben. Nur zu gerne hätte ich ihnen den Kopf umgedreht. Tamilia hingegen war schon wieder faszinierend. Die Story war gut aufgebaut ud spannend gestaltet. Gerade die Wendung am Ende war nicht voher zu sehen. Die Idee des Buches ist richtig toll und wurde auch mit einigen Schwachstellen gut umgesetzt. 
 

Ein tolles Buch über Drachen und andere Übernatürliche und unsterbliche Wesen. Über Intriegen und Macht. Einfach liebevoll und schön.

 

Quelle: http://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-Vernunft-oder-Liebe/rezension/

Kind der Drachen 4

(4 von 5 Sternen)

Von Solengelen am 29.Juni 2016

 

„Kind der Drachen – Vernunft oder Liebe“ ist bereits der vierte Teil der Drachensaga von Sabine Hentschel. Der leichte und bildhafte Schreibstil nimmt den Leser sofort mit in die Fantasiewelt von Cara und Co. Ich habe zwar einen Vorgänger gekannt, bin aber der Meinung, dass man auch ohne Vorkenntnisse ganz gut in die Geschichte kommt. Schön ist es natürlich, wenn man mit Band 1 beginnt. So lernt man alle Charaktere, die mit Liebe gezeichnet sind, von Anfang an kennen.

Das Cover hat einen hohen Wiedererkennungswert. Wer bereits einen Teil kennt, kann schon am Cover das Buch der Reihe zuordnen. Mit der „Kind der Drachen“ Reihe hat Sabine Hentschel eine Saga erschaffen, die Fantasiefans sicher begeistern wird. Aber man taucht nicht nur in die Welt von Drachen, Trollen, Vampiren und Werwölfen ein, nein auch die „menschliche Seite“ kommt nicht zu kurz. Neue Freundschaften werden geschlossen, Intrigen geschmiedet und auch die Liebe hat ihren Platz im Geschehen.  Alles in allem ist „Kind der Drachen“ eine spannende Fantasie Saga, die alle Ansprüche, die man an das Genre hat, erfüllt. Der Leser wird gut unterhalten. Das teilweise offene Ende macht den Leser auf den letzten Band neugierig. Gerne gebe ich der „Drachen-Reihe“ meine Leseempfehlung.

 

Quelle: http://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-Vernunft-oder-Liebe/rezension/

Kind der Drachen - Vernunft oder Liebe?

(5 von 5 Sternen)

Von nuffel am 20.Juni 2016

 

Dieser Teil ist noch spannender als die bisher erschienenen Teile, man fiebert mit den Figuren einfach total mit. Man lernt sie besser kennen und man merkt wie sie erwachsen werden und sich weiterentwickeln. Die Charaktere begreifen nach und nach den ernst ihres Lebens und das ihre Handlung auch Konsequenzen mit sich ziehen. Nach wie vor ist die Mythologie der Drachen sowie auch der Vampire, Kobolde, Formwandler, Werwölfe und Trolle sehr durchdacht. Man sieht, die Autorin hat sich wirklich Gedanken gemacht und eine eigene Welt kreiert.

 

Neue spannende Figuren tauchen in der Geschichte auf, die einem auch sofort ans Herz wachsen. Die Handlung wird in verschiedenen Handlungssträngen parallel erzählt, so bekommt man die Geschichte aus allen Sichtweisen erzählt. Eine sehr gelungene Erzählweise und ein wunderbarer Schreibstil, den die Autorin verwendet. Wie in jedem Buch wurde ich gefesselt und kann es nicht erwarte nwie es weiter geht.

 

Quelle: http://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-Vernunft-oder-Liebe/rezension/

Ein tolles Buch!

(5 von 5 Sternen)

Von MalaikaSanddoller am 08.Juni 2016
 

Das Buch war wirklich toll! Mir hätte es allerdings noch besser gefallen wenn ich die anderen Bücher davor gelesen hätte. Aber so musste ich auch einiges vermuten. Ob dass was gutes war, ist eine andere frage… Aber mir hat dass Buch wirklich gut gefallen und ich bin sehr neugierig was im nächsten Band passiert.

 

Quellehttp://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-Vernunft-oder-Liebe/rezension/

Weckt Lust auf mehr!

(5 von 5 Sternen)

Von Lesemama 1970 am 01.Juni 2016
 

Ich bin auf dieses Buch durch eine Leserunde bei LovelyBooks aufmerksam geworden.Es hat sich gelohnt.

Das ist das erste Buch welches ich von dieser Autorin lese. Bestimmt nicht das letzte. Möchte unbedingt die anderen Bände dieser Reihe auch noch lesen. Dieses Buch beginnt spannend und bleibt es bis zum Schluss. Auch wenn ich die ersten Bände nicht kannte bin ich schnell in die Geschichte rein gekommen. Es ist also kein "muss" die anderen Bücher zu kennen.


Cara ist eine sympathische Person. Sie Kämpft für ihre Familie wie ein "Drache" ;-)
Ihre große Liebe lässt sie dabei nie aus den Augen. Sie macht sich in diesem Buch einen großen Feind den es sicher im nächsten Band zu bezwingen gilt. Aber ihre Drachengeschwister werden ihr sicher helfen auch das zu meistern.

Fazit:

Also von mir bekommt dieses Buch eine klare Kaufempfehlung.
Danke Sabine Hentschel das ich bei der Leserunde dabei sein durfte.

 

Quellehttp://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-Vernunft-oder-Liebe/rezension/

Die Reise geht weiter

(4 von 5 Sternen)

Von Wolly am 31.Mai 2016
 

Meinung:
Wieder nimmt uns Sabine Hentschel mit auf eine Reise in ihr bezauberndes Fantasiereich. Ob Drachen oder Trolle, Vampire oder Werwölfe, hier ist alles geboten was das Genre hergibt. Die Figuren sind liebevoll gestaltet und die Protagonisten haben einen hohen Wiedererkennungswert. Mittlerweile im vierten Band angelangt, merkt man den Charakteren ihre Reifung während der Reise an, was ich gelungen finde. Lediglich die Vielzahl an mehr oder weniger nützlichen Nebenrollen stört manchmal ein wenig den Fluss der Geschichte, die auch dieses mal einiges zu bieten hat. Es mangelt weitgehend nicht an Spannung, neue Bande werden geknüpft, Intriegen geschmiedet. Dazu kommt eine ordentliche Portion Liebe die nicht nur die Protagonisten betrifft. Besonders die kleinen Randgeschichten der einzelnen Paare sind liebenswert. Der Schreibtstil ist dem Genre und auch Zielpublikum angepasst und locker, leicht zu lesen. Das Ende des Buches bleibt diesesmal halboffen würd ich sagen. Die Haupthandlung schließt sich, ein Cliffhanger ist trotzdem vorhanden, der neugierig macht auf den finalen Band.  Hauptschwachstelle an diesem Teil ist für mich schlicht das Fehlen von Seiten. Das Buch hätte für mich hier und da mehr Erklärung gebraucht, die Einzelnes nachvollziehbarer macht. Allgemein fand ich manches recht knapp gehalten und hoffe auf mehr im letzten Band der Reihe. 


Fazit:
Ein gelungener Teil der Drachenkindsaga, der ein spannendes Finale verspricht. Da es sich um eine Reihe handelt, in der viel passiert und viele Figuren auftauchen empfehle ich das Lesen der ersten drei Bände vorab. Wer einmal begonnen hat, wird schnell feststellen das die gesamte Reihe gute Unterhaltung ist. Von mir eine Leseempfehlung.

 

Quellehttp://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-4-Vernunft-oder-Liebe/rezension/

Spannender vierter Teil der Reihe

(5 von 5 Sternen)

Von SunshineSaar am 31.Mai 2016
 

Da ich das Vorgängerbuch der Reihe bereits kenne, war ich sehr gespannt auf den vierten Band - „Kind der Drachen – Vernunft oder Liebe“. Ich war von der Story diesmal sogar noch gefesselter als vom Vorgänger. Das macht Lust auf den fünften und letzten Band der Reihe.

Nachdem Cara und Niel verurteilt wurden, bleibt Cara im vierten Teil nichts anderes übrig, als mit Marces nach Prag zurückzukehren. Dort angekommen muss sie erkennen, dass dessen düstere Seite langsam die Überhand gewinnt und ihr Leben bedroht. Wie soll sie das überleben? Doch in ihrer dunkelsten Stunde taucht ein Licht am Horizont auf: Gleich zwei neue Verbündete helfen ihr die Beweggründe der Unsterblichen zu verstehen. Während die Drachenkinder alles Erdenkliche versuchen um sie zu befreien, erfährt Cara, dass es bereits mehrere Revolutionsversuche einiger Unsterblicher gab, aber was fehlte, war ein wahrer Anführer. Und ausgerechnet sie soll nun diese schwierige Aufgabe übernehmen. Hat sie den Mut für sich selbst und für andere einzustehen? 

Diesmal war es für mich nicht ganz so schwer, in die Story hineinzufinden. Geholfen hat mir wieder das Personenregister am Ende des Buches. Nach wie vor gefällt mir der Schreibstil der Autorin sehr gut – es ist ein schöner Lesefluss gegeben.
Die Geschichte knüpft zudem direkt an die Geschehnisse des Vorgängers an – und diesmal war ich sogar noch gefesselter von der Story als beim letzten Buch. Nach wie vor ist die Mythologie der Drachen sowie auch der Vampire, Kobolde, Formwandler, Werwölfe und Trolle sehr durchdacht. Man sieht, die Autorin hat sich wirklich Gedanken gemacht und eine eigene Welt kreiert. Wirklich toll!
Das Ende war zudem richtig spannend. Das hat mir richtig Lust auf den fünften und somit letzten Teil der Reihe gemacht! Im letzten Band wird Cara, die neue Anführerin, sich nun wohl gegen Garushin und auch ihrer ehemals großen Liebe Marces durchsetzen müssen. Wird sie es schaffen? Es wird spannend!

Fazit:
Eine tolle, spannende Fortsetzung der Reihe, die durch eine wohldurchdachte Mythologie sowie mit einer Liebesgeschichte punkten kann. Zusätzlich gibt es wieder einige Machtspielchen. Ein tolles Fantasy-Gesamtpaket. Ich bin schon sehr gespannt auf den fünften und letzten Teil!

 

Quellehttp://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-4-Vernunft-oder-Liebe/rezension/

Interessante Handlung

(4 von 5 Sternen)

Von Xynovia am 30.Mai 2016
 

Kind der Drachen – Vernunft oder Liebe ist der 4. Band der Pentalogie der Autorin Sabine Hentschel. Ich kannte diese Penatlogie bisher noch nicht und habe den 4. Band ohne „Vorwissen“ gelesen.

 

Der Inhalt:

Band 4 der Pentalogie handelt von einer scheinbar ausweglosen Situation in der sich Cara befindet, nachdem sie und Niel verurteilt wurden. Sie muss sich Marces und Garushin beugen, Aber nachdem sich in Lilly und Partu neu Verbündete finden, scheint es doch noch einen Ausweg zu geben.

 

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin Sabine Hentschel gefällt mir sehr gut, denn er ist leicht, einfach und schnell zu lesen. Bis auf kleinere Ausnahmen finde ich die Wortwahl auch passend, denn ein Fantasyroman der in der heutigen Zeit spielt, sollte auch von den Wörter den Zeitgeist haben. Wie ich schon erwähnt habe kenne ich die vorherigen Bänder nicht und habe mich auf die Autorin verlassen das man das Buch „ Kind der Drachen – Vernunft oder Liebe“, auch ohne diese zu kennen, lesen kann. Aber genau das war beim Lesen anfänglich schwierig, denn so kam ich recht schwer und spät in die Geschichte rein und hatte auch am Anfang nicht das Gefühl das ich das Buch unbedingt weiter lesen möchte. Nachdem ich mich aber in die Geschichte eingelesen habe fand ich sie gut und wollte auch unbedingt wissen wie es weiter geht.

Das 328 Seite dicke Buch besteht aus 27 Kapiteln. Vor einigen Kapiteln steht eine „Schlüsselaussage“, des jeweils folgenden Kapitels, von einem der Buchfiguren. Das gefällt mir besonders gut, weil ich mich so schon auf das Kapitel einstellen konnte.

Die Handlung ist interessant und gut dargestellt. Ich konnte mich gut in die Charaktere hineinversetze und so durch die Geschichte begleiten. Zu jeder Zeit war für mich die Handlung nachvollziehbar. Im Laufe des Romans kam es für mich zu einer unerwarteten Wendung, was mir persönlich gefiel.

Wie erwartet, bei einer Pentalogie, hat diese Buch ein offenes Ende. 

 

Fazit:

Das Buch ist für Jugendliche und Erwachsene gut geeignet. Ich kann es zwar weiter empfehlen, aber bin der Auffassung das man vorher auf alle Fälle die 3 anderen Bänden gelesen haben sollte. Da ich, trotz der doch guten Geschichten, einige Kritik habe, bekommt das Buch von mir 4 Sterne.

 

Quellehttp://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-4-Vernunft-oder-Liebe/rezension/

Schöne Fantasiegeschichte für Jung und Alt

(5 von 5 Sternen)

Von grit 0707 am 27.Mai 2016
 

Meine Meinung:
Obwohl ich die ersten 3 Teile der Drachenkinder nicht gelesen habe, konnte ich gut in das Buch einsteigen. Der Schreibstil ist sehr gut und das Buch liest sich locker weg. Einmal angefangen, konnte ich das Buch gar nicht mehr weg legen. Die Geschichte lässt keine Wünsche offen, wenn man Fantasie über Vampire, Drachen, Trolle, Kobolde, Werwölfe oder Mischwesen liebt. Mir hat besonders gefallen, dass in der Legende sämtliche Figuren nochmals erläutert werden. Damit wird der Einstieg in Teil 4 erleichtert und man kann sich die Vorgeschichte etwas zusammenreimen. 

Mein Fazit:
Kind der Drachen 4 ist ein gutes Jugendbuch, dass aber auch Erwachsene lesen können. Natürlich ist es besser, wenn man mit Teil 1 der Drachenkinder beginnt und die komplette Geschichte liest. Aber ich konnte auch in den vierten Teil einsteigen, ohne die Vorgeschichte zu kennen.  Für mich ist Kind der Drachen 4 eine klare Leseempfehlung. Wenn man aber wissen möchte, wie die Geschichte endet, sollte man auch Teil 5 lesen, da doch einige Fragen offen bleiben, die voraussichtlich im Abschlussband geklärt werden. 

 

Quellehttp://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-4-Vernunft-oder-Liebe/rezension/

Kind der Drachen - Traum oder Wirklichkeit?

(Kind der Drachen, 3)

Sehr schöner 3 Teil

(5 von 5 Sternen)

Von nuffel am 05. November 2015
 

Dieser Teil ist bisher der spannendste und man fiebert mit den Figuren einfach total mit. Man lernt sie besser kennen und man merkt wie sie erwachsen werden und sich weiterentwickeln. Die Charaktere begreifen nach und nach den ernst ihres Lebens und das ihre Handlung auch Konsequenzen mit sich zieht. Man merkt den Zusammenhalt zwischen den Geschwistern ist sehr groß, aber leider gibt es auch Wiedersacher, was aber die Geschichte sehr Abwechslungsreich macht. Neue spannende Figuren tauchen in der Geschichte auf, die einem auch sofort ans Herz wachsen. Die Handlung wird in verschiedenen Handlungssträngen parallel erzählt, so bekommt man die Geschichte aus allen Sichtweisen erzählt. Eine sehr gelungene Erzählweise und ein wunderbarer Schreibstil.

 

Fazit:

Die Geschichte ist mir ans Herz gewachsen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

 

Quellehttp://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-Traum-oder-Wirklichkeit/rezension/

Kind der Drachen - Traum oder Wirklichkeit

(4 von 5 Sternen)

Von Solengelen am 28. Oktober 2015
 

Meine Meinung:

Ich durfte diese Fantasiegeschichte im Rahmen einer Leserunde kennen lernen. Der Titel hat mich auf das Buch aufmerksam werden lassen. Das Cover ist sehr „schlicht“ gehalten, aber nach dem ich mir die Cover der ersten beiden Teile angeschaut habe, hat es für den Leser einen hohen Wiedererkennungswert.

Zunächst habe ich mich etwas schwer getan in die Geschichte bzw. zu den Personen zu finden, da ich Teil eins und zwei nicht kenne. Es sind doch viele verschiedene Charaktere und da ist schon mal etwas Verwirrung angesagt, wenn man noch keinen kennt. Aber nach den Zusatzinformationen, die wir während der Leserunde von der Autorin bekommen haben, ist es mir dann doch gelungen ins Buch einzutauchen. Auch das Personenregister hilft sich zurecht zu finden. Leider befindet sich dies am Ende des Buches. Meiner Meinung nach wäre es zu Beginn des Buches sinnvoller, zumal sich bei einem E-Book das „Nachhintenschauen“ immer etwas umständlich ist.

 

Die „Dachensaga“ entführt ins Fantasiereich der Trolle, Kobolde, Werwölfe, Vampire und Formwandler. Der Schreibstil lässt die einzelnen Figuren direkt vor dem inneren Auge erscheinen. Das Kopfkino wird ganz klar angesprochen und muss Überstunden machen. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, aber ich würde empfehlen die Saga der Reihe nach zu lesen, also Band 1, Band 2 und dann erst Band 3. So hat man sofort den passenden Einblick und kann Personen und Geschehnissen besser folgen. Nichtsdestotrotz empfehle ich „Kinder der Drachen“ gerne Fantasieliebhabern.

 

Quelle: http://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-Traum-oder-Wirklichkeit/rezension/

Und plötzlich bist du mittendrin

(4 von 5 Sternen)

Von Wolly am 27. Oktober 2015
 
Inhalt:
Der große Kampf ist überstanden und die Drachenkinder waren siegreich. Cara hofft nun endlich auf eine Atempause und ein wenig Frieden in ihrem neuen Leben. Doch es kommt anders als sie erwartet hatte, denn nicht jeder ist mit der Schlacht und ihrem Ausgang zufrieden. So werden die Drachen von Jägern plötzlich wieder zu Gejagten und Niel und Cara müssen vor dem Gericht ins Exil fliehen. Nur eine Sache bietet ihnen die Chance aus ihrer fatalen Situation zu entkommen. Ein Konzil muss einberufen werden. Während die anderen Drachenkinder händeringend versuchen den Hüter zu einem solchen zu überreden, harren Cara und Niel weiter in ihrem Versteck aus und geraten an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Bald schon weiss Cara nicht mehr was Traum ist und was Wirklichkeit und muss ihre Standpunkte völlig neu überdenken. Wie wird sie sich entscheiden?

Meinung:
Dieser Teil der Serie ist für mich bisher der intensivste. Man fiebert mit den liebgewonnenen Figuren mit und lernt sie immer besser kennen. Die einzelnen Charaktere werden langsam erwachsen und begreifen den Ernst des Lebens und das jede ihrer Handlungen ungeahnte Konsequenzen nach sich ziehen kann. Der Zusammenhalt der Geschwister ist genauso groß wie die Summe ihrer Widersacher, was für eine gute Ausgewogenheit in der Geschichte sorgt. Neue spannende Figuren kommen hinzu, die viel Potential für weitere Bände bieten. Ingesamt eine deutliche Qualitätssteigerung im Vergleich zum Beginn der Geschichte und eine Weiterentwicklung die man als Leser gerne beobachtet. 

Die Handlung selbst wird in mehreren Handlungssträngen parallel erzählt, so bekommt der Leser alle Sichtweisen präsentiert und kann sich ein eigenes Bild machen. Eine gelungene Erzählweise. Der Schreibstil ist gut und leicht zu lesen, könnt aber teilweise noch ein wenig feiner sein. 

Fazit:
Die Geschichte wächst einem nach und nach ans Herz und ich freue mich schon auf den nächsten Teil.
 

Kind der Drachen - Traum oder Wirklichkeit?

(4 von 5 Sternen)

Von Steph86 am 26. Oktober 2015
 

Leseeindruck:

Das vorliegende Buch ist der dritte Teil der Serie "Kind der Drachen".

Das Cover des Buches ist sehr einfach gehalten, aber gerade dies hat mich sehr angesprochen. Ich kannte die beiden ersten Teile der Serie nicht, was mir den Einstieg ins Buch doch ein wenig erschwerte. Doch durch die nette Betreuung der Autorin in der Leserunde und dem Verlauf des Buches war ein mitfiebern doch noch möglich.

Die Beschreibung der einzelnen Personen kommt im Verlauf des Buches ein wenig kurz, dafür ist das Personenverzeichnis im Abspann um so detailiierter. Ein Hinweis darauf würde es dem Leser erleichtern. Vielleicht wäre es sogar möglich, diese ins Buch einzubauen...

Die Spannung der Geschichte bleibt jedoch bis zur letzten Seite und eigentlich noch darüber hinaus. Ich war ein bisschen traurig, da es ein total offenes Ende ist. Aber eigentlich ein super Schachzug der Autorin, weil so die Lust auf den vierten Teil ansteigt.

Alles in allem ein tolles Buch, welches meine Leseempfehlung natürlich erhält.

 

Quelle: http://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-Traum-oder-Wirklichkeit/rezension/

Tauch ein in eine vollkommen neue Welt der Unsterblichen! 

(4 von 5 Sternen)

Von nariel am 24. Oktober 2015
 
Neugierig geworden durch das wunderschöne Cover, wollte ich dieses Buch unbedingt näher kennen lernen. Als dann auch noch der Inhalt interessant klang, musste ich es einfach lesen.

Gleich vorweg muss ich festhalten, dass die der 3. Teil der "Kind der Drachen" Buchreihe ist und ich die beiden vorherigen Teile nicht gelesen habe. Ich kann euch verraten, dass dies ein großer Fehler war. Daher empfehle ich unbedingt mit Teil 1 "Kind der Drachen - Nebel oder Dunkelheit?" anzufangen und dann gefolgt von Teil 2 "Kind der Drachen - Licht oder Finsternis?" und erst wenn man sich eichtig in die Welt der Unsterblichen eingelebt hat, sollte man zu diesem Buch greifen.

Wie bereits erwähnt habe ich leider gleich zu Teil 3 gegriffen und hatte anfangs wirklich Probleme in die Geschichte zu finden. Ein Grund dafür sind sicherlich die vielen verschiedenen Charaktere, bei denen ich zu Beginn Probleme hatte sie zu unterscheiden. Auch hatte ich keine Vorstellung zu den einzelnen Protagonisten, da die Geschichte mitten drin einstieg und gleich vom vorherigen Band nahtlos weiter ging. Nach ca. einem Drittel des Buches hatte ich es aer geschafft mich zurecht zu finden und von da an wurde ich mit jeder Seite mehr in die Welt der Drachen, Kobolde, Trolle und anderen Wesen gezogen. Viel zu spät habe ich bemerkt, dass es eine sehr gutes und ausführliches Personenverzeichnis am Ende des Buches gibt. Dies hätte mir den Einstieg um einiges Erleichtert.

Sabine Hentschel schafft eine ganz neuen Welt von Unsterblichen, die ihre eigenen grausamen Gesetze zur Erhaltung der Ordnung und Sicherheit haben. Sie entführt uns unter anderem nach Irland und beschreibt diese sagenumwobene Gegend sehr genau, so dass ich das Gefühl hatte, selbst dort zu sein. 

Der Schreibstil ist sehr flüssig, leicht zu lesen und die Seiten fliegen viel zu schnell dahin. Die Autorin hat eine sehr bildhafte Schreibweise, dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte und mein Kopfkino auf vollen Touren lief. 

Die Charaktere wurden liebevoll erschaffen und haben jeder eine eigene Geschichte. Selbst die einzelnen Rassen der Unsterblichen haben eine eigenen Entstehungsgeschichte, die wir in diesem Band kennen lernen dürfen. Die Handlungen der einzelnen Protagonisten waren für mich nicht immer nachvollziehbar, was aber damit zusammen hängt, dass mir das Wissen aus den beiden vorhergegangenen Teilen fehlt. Nachdem mir die Autorin im Rahmen einer Leserunde weitergeholfen hat und die fehlenden Puzzleteile gefüllt hatte, habe ich auch diese gut nachvollziehen können.

Das Cover finde ich wunderschön gestaltet. Mich haben schon die Farben angezogen und irgendwie bin ich der Meinung, dass es zeigt, dass auch Unsterbliche Verletzlich sein können. Ja, auch die Gefühle derer, die ewig leben, können zerbrochen werden. Stellt euch das vor: Ein ewiges Leben und das unglücklich.....
Jedoch strahlen die Farben auch Wärme aus, die uns doch auch auf Glück hoffen lässt.

Fazit: Ein wunderschönes Buch, dass den/die Leser/in in eine ganz neue Welt von Unsterblichen entführt. Man erlebt ein spannendes Abenteuer, hofft, bangt, weint und ist glücklich auf jeder einzelnen Seite. Am Ende... ja was erwartet uns am Ende? Da ich vom Inhalt nichts verraten will, müsst ihr selbst lesen, um zu sehen ob Cara ein Happy End erwartet. 
Positiv hervorheben möchte ich auf alle Fälle das es eine Leseprobe zu Teil 4 gibt und die macht wirklich neugierig!

Für diese gelungene Fortsetzung gibt es von mir 4 von 5 unsterblichen Sternchen und eine klare Leseempfehlung für Fantasyfans!
 

Toller Fantasyroman mit wohldurchdachter Mythologie 

(5 von 5 Sternen)

Von Sabrina Szarka am 20. Oktober 2015 
 

Da ich Fantasybücher über alles liebe, war ich von der Story des Buches „Kind der Drachen – Traum oder Wirklichkeit“ gleich begeistert, auch wenn dies der bereits dritte Teil der Reihe ist und ich die beiden vorangegangenen Bücher nicht kannte.

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen das Drachenkind Cara und deren Drachen-Freunde, die kürzlich den Vampir Carl sowie dessen Schützlinge umgebracht haben. Nun müssen sie vor dem Gericht der Unsterblichen flüchten, da sie sonst hart bestraft werden. Ihre einzige Möglichkeit ist es, ein Konzil einzuberufen, damit sie überhaupt eine Chance auf eine mildernde Bestrafung oder einen Freispruch haben. Im Exil kommt Cara dem Drachenkind Niel immer näher und fragt sich auch bald, ob alles so ist, wie es scheint. Denn ihre „große Liebe“ Marces scheint sich nicht um ihr Wohlergehen zu scheren. Für wen wird sie sich am Ende entscheiden? Für Marces oder Niel? Und wie wird das Konzil am Ende entscheiden?

Anfangs hatte ich ein paar Probleme, richtig in die Story reinzufinden, da ich die ersten beiden Teile nicht kannte. Vor allem die ganzen verschiedenen Figuren haben mich etwas verwirrt. Außerdem geht die Geschichte ja nahtlos weiter... Aber nach und nach muss ich sagen, dass ich mich immer besser zurecht gefunden habe.

Die Story hat mich richtig in ihren Bann gezogen. Die Mythologie der Drachen sowie auch der Vampire, Kobolde, Formwandler, Werwölfe und Trolle ist sehr durchdacht. Man sieht, die Autorin hat sich wirklich Gedanken gemacht und eine eigene „Welt“ kreiert. Wirklich toll!

Der Schreibstil hat mir ebenfalls sehr zugesagt. Dadurch ließ sich das Buch flüssig lesen. Auch die Kapitel hatten genau die richtige Länge. Das ausführliche Personenregister am Ende hat mir noch einmal geholfen, die einzelnen Figuren besser kennenzulernen und zu verstehen.

Fazit:
Eine tolle, spannende Fantasygeschichte, die durch eine wohldurchdachte Mythologie sowie mit einer Liebesgeschichte punkten kann. Zudem gibt es einige Machtspielchen und Intrigen. Somit ein tolles Fantasy-Gesamtpaket. Ich bin schon sehr gespannt auf den vierten Teil!

 

Quelle: http://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-Traum-oder-Wirklichkeit-/rezension/

Turbulente Machtspiele im Reich der Unsterblichen

(4 von 5 Sternen)

Von Ormeniel am 18. Oktober 2015
 
Ich mag von klein auf jegliche Geschichten über Drachen. Im Klappentext war dann noch von jeder Menge mehr unglaublichen Wesen und unglaublichen Welten die Rede. Gepaart mit einer Entscheidung zwischen Traum und Wirklichkeit erschien mir das sehr reizvoll.

Nach dem Tod von Carl müssen Cara und Niel vor dem Gericht der Unsterblichen fliehen. Sie hoffen, dass sie auf einem Konzil genügend Verbündete finden können, um ihr Situation zu erklären und freigesprochen zu werden. Und nicht nur dieses Problem verfolgt Cara. Sie muss sich zwischen Marces (Traum) und Niel (Wirklichkeit) entscheiden.

Das Cover ist relativ nüchtern und in zartem Rosa gehalten. An und für sich eine schöne Sache. Aber wieso sieht das Mädchen darauf so jung aus? Beim Lesen stellt sich dann heraus, dass die Protagonistin älter als 18 Jahre ist und studiert. Das finde ich ein klein wenig irreführend, gerade weil im Titel auch von DrachenKIND die Rede ist.
Die Geschichte wird weitestgehend in Dialogen, oder Gesprächen, der handelnden Personen erzählt. Mir fehlten ein wenig Beschreibungen der magischen Wesen (die haben ja in jeder Fantasywelt ganz eigene Eigenschaften) oder des Innenlebens der Charaktere. So blieben die Figuren für mich trotz des dramatischen Geschehens oft etwas farblos. Spannend hingegen ist das Buch bis zur letzten Seite. Es gibt jede Menge Intrigen und Machtspiele und Caras Gefühle geraten tüchtig durcheinander. Erst ganz zum Schluss steht das Ergebnis des Konzils mit allen Konsequenzen fest.
Wer moderne Drachen und andere fantastische Wesen mag, die sich einfach unter uns verstecken, wird dieses Buch mögen. Ich bin gespannt, wie die Reihe weitergeht.
 

Kind der Drachen - Licht oder Finsternis?

(Kind der Drachen, 2)

Das Leben steckt voller Überraschungen

(4 von 5 Sternen)

Von Lesemama 1970 vom 27.10.2016
 
Der zweite Teil dieser Reihe konnte mich mehr überzeugen als der erste.
Es geht spannend los und bleibt über das ganze Buch hinweg auch spannend.
Cara muss schwere Entscheidungen treffen, die ihr ganzes Leben verändern werden.
Wem kann sie noch trauen?
Wird die Liebe zwischen ihr und Marces die harte Zeit überstehen?
In diesem Band wir auch etwas näher auf Niel und Tara eingegangen.
Um der Geschichte richtig folgen zu können, empfehle ich bei Band 1 zu beginnen.
Man kann die Bücher zwar auch einzeln gut lesen aber es fehlen einem dann wichtige Informationen.
Ich freue mich jetzt schon auf den dritten Band, denn ich will unbedingt die vielen Fragen in meinem Kopf beantwortet bekommen.
Von mir eine klare Kaufempfehlung. 
 

 

Ein sehr schöner 2 Band

(5 von 5 Sternen)

Von nuffel am 06. November 2015
 

Das Cover  ist schon wie im ersten Band einfach schön. Es ist in verschiedenen Blautönen gehalten und ein Drachenkind ist auf dem Cover. Der zweite Teil der Saga bietet einiges an Spannung, Druck und Verzweiflung. Die Autorin hat diese Themen mit Freundschaft, Liebe und Zusammenhalt gepaart, was eine sehr schöne Mischung ist, die super zu lesen ist.

In diesem Band entwickelen sich die Charaktere weiter und man bekommt einen weiteren Einblick in die Figuren und man lernt sie verstehen. Auch weitere Charaktere tretten in diesem Band auf, die auch alle sehr sympatisch sind. Die Geschichte liest sich flüssig und macht Lust auf mehr. Ich mag den Schreibstil der Autorin.

 

Fazit:

Ein schöner 2 Band einer Fantasygeschichte, die leicht zu lesen ist. Man muss einfach weiter lesen.

 

Quelle: http://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-2-Licht-oder-Finsternis/rezension/

Das Leben zwischen den Welten geht weiter

(4 von 5 Sternen)

Von Wolly am 27. Oktober 2015
 
Inhalt:
Endlich hat Cara alles was sie sich wünscht. Sie lebt mir ihrer großen Liebe Marces zusammen, hat ein gutes Verhältnis zu ihren Drachengeschwistern und auch ihr sterbliches Leben nimmt Form an. Sie beginnt ein Studium in Jena und lernt viele neue Leute kennen und gewinnt schnell Freunde. Es könnte alles so schön sein, wäre dort nicht zum Beispiel Lilly, Marces beste Freundin die ihr auf den ersten Blick wirklich unsympathisch ist. 
Aber nicht nur Lilly trübt Caras Freude.
Im Hintergrund werden heimlich alte Feindschaften neu entfacht, die sie vor die größten Problem ihres noch jungen Lebens stellen. Für wen und was wird sie sich entscheiden und schafft sie es heil aus dem Unwetter zu entkommen, das sich über ihrem Kopf zusammen braut?

Meinung:
Der zweite Teil der Saga rund um Cara und die Drachenkinder bietet einiges an Spannung, Druck und Verzweifelung. Gepaart mit Freundschaft, Liebe und Zusammenhalt ergibt sich eine interessante Mischung die Spaß macht zu lesen. Die Charaktere entwickeln sich weiter und der Leser bekommt mehr Hintergrundinformationen die ihn manches besser verstehen lassen. 
Es kommen auch neue charmante Figuren ins Spiel die den Reiz des Buches noch vergrößern. 
Bei der Sprache des zweiten Bandes ist eine Entwicklung gegenüber dem ersten Teil zu spüren. Trotzdem bleibt hier noch Luft nach oben, immer den richtigen Ton zu treffen. 
Rein optisch bleibt das Buch seinem Vorgänger treu, sodass die einzelnen Bände sofort als Serie erkannt werden können. Ein bisschen mehr Pep wäre aber wünschenswert gewesen. 

Fazit:
Ein guter zweiter Band, der folgerichtig auf dem Beginn der Geschichte aufbaut. Die Neugier auf den nächsten Teil ist geweckt und ich werde am Ball bleiben.
 

Kind der Drachen - Nebel oder Dunkelheit?

(Kind der Drachen, 1)

Was Drachenblut bewirken kann!

(4 von 5 Sternen)

Von Lesemama 1970 vom 27.10.2016
 
Das Cover ist schön, allerdings wäre ich in einer Buchhandlung daran vorbeigelaufen, da es recht unscheinbar ist.
Die Geschichte um Cara und die Drachenkinder wird spannend Erzählt.
Die Hintergründe wie es zu Caras Verwandlung kommt sind sehr Interessant.
Die Verschiedenen Charaktere und Lebensformen sind gut dargestellt. 
Cara hat eine schwere Zeit hinter sich, aber eine noch schwerere mit Sicherheit vor sich.
Ich hatte vor einiger Zeit Band 4 gelesen ohne die anderen drei Bände zu kennen.
Jetzt mit Band 1 wird mir einiges klarer. Es wäre also von Vorteil bei Band 1 zu beginnen.
Ich freue mich schon darauf Band 2 zu lesen welchen ich schon zuhause habe.
Für Fantasy Fans sehr zu Empfehlen.
 

Schöner Auftakt zu einer interessanten Fantasyreihe

(5 von 5 Sternen)

Von nariel am 18. April 2016 

 

Mein Eindruck:

Anfangs lernt man Cara und ihre Freundin kennen, erhält einen Einblick in ihr Leben und es wird ziemlich schnell spannend. Einmal begonnen, konnte ich das Buch schwer aus der Hand legen, da ich einfach wissen wollte wie es weiter geht. Zwischendurch, fand ich den Teil, wo es darum geht, für wenn Cara sich entscheidet, etwas in die Länge gezogen. Da kam ein wenig Langeweile auf.


Sabine Hentschel erschafft eine eigene Mythologie über Drachen und lässt Cara, ein einfaches, normales Mädchen mit dieser Welt in Kontakt kommen. 

Die Charaktere sind noch eher oberflächlich beschrieben, was aber für mich Sinn ergibt, da es der Auftakt einer mehrteiligen Reihe ist. Manchmal kommt mir Cara, die Hauptprotagonistin noch sehr leichtgläubig und naiv vor, so hat sie aber genug Platz um eine Charakterentwicklung in den weiteren Bänden durchzumachen.

Marces macht mir einen sehr glatten Eindruck und ist einfach zu nett. Eigentlich wirklich der Traummann, den man sich nur Wünschen kann, jedoch habe ich das Gefühl, dass ist einfach zu schön um wahr zu sein.

Der Schreibstil ist sehr leicht zu lesen, flüssig geschrieben und ich fand mich sehr schnell in die Geschichte ein.

Das Cover ist wunderschön gestaltet und sehr passend zum Inhalt des Buches. Alleine wegen des Covers, muss ich die Hardcover Ausgabe unbedingt auch noch kaufen :)

 

Fazit:

Ein schöner Auftakt, zu einer vielversprechenden Fantasy Reihe, die sehr viel Potenzial garantiert. Positiv hervorheben möchte ich auch die kurzen Zitate, die am Anfang mancher Kapitel stehen. Sie sind sehr passend und machen neugierig auf den Inhalt des Kapitels. Außerdem gibt es am Ende des Buches eine kurze Übersicht der vorkommenden Charaktere, um immer wieder nachzusehen, damit man den Überblick nicht verliert. Dies hat mir sehr gut gefallen.

Ich kann für diesen ersten Band der Drachenkind Saga eine klare Leseempfehlung für Fantasy Fans aussprechen.

Toller Auftakt

(5 von 5 Sternen)

Von nuffel am 05. November 2015
 

Das Cover  ist in schönen Blautönen gehalten und zeigt eine junges Mädchen mit Flügeln. Ich liebe diese Cover und sie passen perfekt zu dem Buch. Die Idee des Buches finde ich einfach traumhaft und ich mag wie ein einfaches Mädchen in die Welt der Drachen und Drachenmythologie hineingezogen wird. Man erfährt im Laufe des Buches mehr über Caras Leben und lernt viele verschiedene Charakter kennen. Die verschiedenen Charaktere sind alle sehr sympatisch, bleiben aber ehr oberflächlich. Was aber nicht schlimm ist das es ja eine Reihe ist. Die Geschichte liest sich flüssig und macht Lust auf mehr. Ich mag den Schreibstil der Autorin.

 

Fazit:

Ein schöne Fantasygeschichte, die leicht zu lesen ist. Man muss einfach weiter lesen.

 

Quelle: http://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Hentschel/Kind-der-Drachen-Nebel-oder-Dunkelheit/rezension/

Schöner erster Band mit ein paar Schwächen

(3 von 5 Sternen)

Von Wolly am 19. Oktober 2015
 
Inhalt:
Cara ist ein ganz normales Mädchen. Sie ist Schülerin und steht kurz vor dem Abschluss. Wenn sie nicht gerade lernt, verbringt sie Zeit mit ihren Freunden oder der Familie. Soweit so normal. Doch eine Sache ist bei ihr anders, ihre immer wiederkehrenden Träume von Ihm - dem geheimnisvollen Mann ihrer nächtlichen Bilder. Sie ist verliebt in den Unbekannten, obwohl er doch scheinbar nur eine Schöpfung ihrer Fantasie ist. Ihre beste Freundin rät ihr, sich doch lieber mal mit realen Jungs zu treffen. So lernt Cara Rey kennen und verabredet sich auf ein Date mit ihm. Doch das Treffen endet in einer Katastrophe die alles verändert und ihr eine Welt zeigt, von der sie noch nicht mal zu Träumen gewagt hätte. Sie muss sich entscheiden - zwischen zwei Männern, einem normalen Leben oder der Unsterblichkeit, zwischen Nebel und Dunkelheit...

Meinung:
Die Idee des Buches ist schön. Ein leichtes Fantasyszenario was vor allem auf der Figur der Drachen basiert. Kombiniert wird die Drachenmythologie mit einem ganz normalen Mädchen von nebenan. Im Laufe des Buches erfährt man mehr über ihr Leben und trifft wechselnde Charaktere. Diese sind sympathisch, bleiben aber noch recht oberflächlich beschrieben, eben typisch für einen ersten Band. Potenzial für spannende Typen gibt es auf jeden Fall genug. Der Schreibstil ist nett aber weisst ein paar Schwächen auf. Hier ist noch Luft nach oben. Die Geschichte selbst liest sich flüssig und macht Spaß, abgesehen von deutlichen Logikschwächen. Einiges läuft für mich deutlich zu glatt bzw. auch etwas zu süßlich und die Charaktere handeln oft nicht nachvollziehbar. Das mindert den Lesespaß leider ein wenig. 

Trotzdem werde ich auf jeden Fall den nächsten Band lesen und hoffe dort auf eine schöne Fortsetzung rund um Cara und die Drachenkinder.

Fazit:
Ein leichtes Buch aus dem Fantasybereich was sich angenehm lesen lässt. Es sind ein paar Schwächen vorhanden, trotzdem freue ich mich auf den nächsten Band.
 
Druckversion Druckversion | Sitemap

Copyright © 2014-2017 Sabine Trommer (freiberufliche Autorin "Sabine Hentschel").

All Rights Reserved.

Impressum / Datenschutz / Kontakt & Gästebuch