Formwandler

Der "Rabe" ist das Symbol der Formwandler:

Der Rabe selbst steht bei den nordwestamerikanischen Indianerstämmen für die Schöpfung. Er ist ein gottgleiches Wesen, das den Lebensraum der Erde für Mensch und Tier erschlossen hat. In Verbindung mit dem Spiegel symbolisiert er die sich verändernde Welt.

Marces Nestadi

... ist der Hüter der Verdammten/Unsterblichen. Er ist 29 Jahre alt und 1,78 m groß. Muskulös und gut gebaut. Seine Haut ist gebräunt. Er hat lange, schwarze Haare und blaue Augen. Marces besitzt die Fähigkeit in die Träume anderer einzudringen. Dadurch hat er die Macht andere zu manipulieren. Er besucht Caras Träume zum ersten Mal, als sie 12 Jahre alt war. Er trägt dabei immer einen langen, schwarzen Mantel. Marces ist davon überzeugt, dass Cara nur ihm gehört. Er unternimmt alles Erdenkliche um dafür zu sorgen, dass sie bei ihm bleibt, auch wenn das heißt, dass er die Gesetze, die er beschützen soll und auch vertritt, umgehen muss. Was er selbst allerdings als Ausnahme beziehungsweise als seine Belohnung für seine Arbeit betrachtet. Er ist ein strenger, temperamentvoller und eifersüchtiger Mann, der stets seiner Überzeugung folgt. Wenn ihm etwas nicht passt, kann er sehr stur und aufbrausend sein. Er ist aber auch diplomatisch, gerissen und berechnend. Marces wurde 1509 als Sohn eines einfachen Kaufmanns in England geboren. Im Alter von 29 Jahren geriet er in einen Hinterhalt, der sein Leben veränderte. Nachdem ein Vampir seine kleine Schwester getötet hatte, sannen er und sein Vater nach Rache und suchten nach diesem Vampir. Während sein Vater bei dem Racheversuch ums Leben kam, überlebte Marces schwer verletzt. Er schaffte es sich zum Heiler des Nachbardorfes (Esip) zu retten. Esip (Formwandler) verabreichte ihm ein Gebräu, welches das Vampirgift in seinem Blut neutralisierte, dabei aber seine DNS veränderte und ihn gleichermaßen zum Formwandler machte. Nach seiner Verwandlung streifte Marces eine Weile allein durch die Welt, bevor er am Hofe der königlichen Vampirfamilie landete und dort lebte. Seinen Posten als Hüter erhielt er beim Konzil im Jahr 1708, verdankt diesen aber hauptsächlich seiner Freundschaft oder besser gesagt seiner Untertänigkeit gegenüber der königlichen Familie. Er verwandelt sich am liebsten in einen schwarzen Panther.

 

Partu Knuteson

... ist ein 40-jähriger Mann, groß und schlank gewachsen. Er wurde in Krokom in Schweden geboren, lebte viele Jahre lang in Paris, wo er mit Dnish an der Universität die Mysterien der Unsterblichkeit lehrte. Seine Haare sind kurz und seine Augen grau. Er ist seit 300 Jahren Marces’ Butler. Er selbst bezeichnet sich als die Schweiz in Person. Er hat eine ruhige, freundliche und hilfsbereite Art, sagt aber nie seine Meinung, sondern hält sich stets im Hintergrund. Durch seine Tätigkeiten an der Pariser Universität zog er sich Garushins Zorn zu und wurde zu 1000 Jahren Dienst bei der königlichen Familie verurteilt. Partu verhilft Cara im Band IV „Kind der Drachen – Vernunft oder Liebe?“ zur Flucht und stellt sich damit offiziell auf deren Seite.  

 

„Lilly“ – Lilliane Haddock

... ist die zweite Stellvertreterin des Hüters. Sie hat kurze, schwarze Haare und blaue Augen. Mit ihrer großen, schlanken Figur ist die Zwanzigjährige hauptberuflich als Model tätig. Sie wirkt auf den ersten Blick arrogant und herrschsüchtig, versucht damit aber nur ihre verletzliche Seite zu verbergen. Sie musste sich bisher immer durch alle Lebenssituationen durchbeißen und hat daher eine große Mauer um ihre Gefühle errichtet. Lilly wurde 1518 in Daboch (England) geboren. Nachdem ihre Eltern am Schweißfieber gestorben waren, lebte sie mit ihrer Schwester Nircha beim Heiler des Dorfes (Esip - Formwandler). Als Esip im Jahr 1538 dem schwer verletzten Marces bei sich aufnahm, pflegte Lilly diesen gesund. Dabei verliebte sie sich unsterblich in ihn. Nachdem Marces das Haus von Esip verlassen hatte um allein durch die Welt zu streifen, baten Lilly und Nircha Esip darum, sie ebenfalls zu verwandeln. Dieser stellte jedoch die Bedingung, dass er dies nur tun würde, wenn sie danach das Dorf verließen und sich der königlichen Vampirfamilie anschlossen. Nircha und Lilly akzeptierten diese Bedingung und lebten nach ihrer Verwandlung, wie sie es versprochen hatten, einige Jahre am königlichen Hof. Lilly liebt Marces immer noch, auch wenn er diese Liebe nicht erwidert, und ist daher eifersüchtig auf Cara. Sie verwandelt sich am liebsten in einen schwarzen Raben. Sie freundet sich im Laufe von Band IV „Kind der Drachen – Vernunft oder Liebe?“ mit Cara an und verhilft ihr zur Flucht. Ihre Tat bleibt jedoch nicht ungesühnt. Garushin lässt sie von Marces köpfen. 

 

Nircha Haddock

... ist Lillys ältere Schwester. Sie hat kurze, blonde Haare, die mit roten Strähnen durchzogen sind. Ihre Leidenschaft für die Erforschung der menschlichen Abgründe führte dazu, dass sie Psychologin wurde, obwohl sie körperlich gesehen genauso ein Model hätte werden können wie ihre Schwester.  Nircha wurde 1509 in England geboren. Nachdem ihre Eltern am Schweißfieber verstarben, lebte sie mit ihrer Schwester Lilly beim Heiler des Dorfes (Esip - Formwandler). Im Jahr 1538 bat sie Esip darum, sie und Lilly in Formwandler zu verwandeln. Dieser stellte jedoch die Bedingung, dass er dies nur tun würde, wenn sie danach das Dorf verließen und sich der königlichen Vampirfamilie anschlossen. Nircha und Lilly akzeptierten diese Bedingung und lebten nach ihrer Verwandlung, wie sie es versprochen hatten, einige Jahre am königlichen Hof, wo Nirchas Leidenschaft für die Psychologie gefördert wurde. Nircha trägt nur schwarze Kleidung und scharrt gern Bewunderer um sich. Zu ihren derzeitigen „Schoßhunden“ gehören Dijara, Keton, Dabu und Cesil. Ihre Erkennungszeichen sind die blonden, kurzen Haare mit bunten Strähnen. Sie musste in Band IV „Kind der Drachen – Vernunft oder Liebe?“ schweigend mit ansehen wie ihre Schwester geköpft wurde. Daraufhin wendet sie sich von Garushin und ihren Anhängern ab.

 

Dijara Sanchez Gomez

... ist eine kleine, mollige Frau mit kurzen, blonden Haaren und roten Strähnen. Sie trägt gerne rote auffällige Gewänder passend zu ihren roten Haarsträhnen. Sie klammert sich förmlich an jedes Wort, das Nircha sagt und kichert ständig. Sie ist mit Keton verlobt.

 

Keton Albiol Bayarri

... ist ein großer, schlanker Mann mit kurzen, blonden Haaren und blauen Strähnen. Er weiß grundsätzlich alles besser. Nur gegenüber Nircha hat er keine große Klappe. Er ist mit Dijara verlobt. 

 

Dabu Diaz Pena

... ist ein kleiner, dicker Mann mit kurzen, blonden Haaren und grünen Strähnen. Er ist eher der ruhige Typ und hält sich im Hintergrund. Genauso wie seine Freundin Cesil.

 

Cesil Navarrete Moreno

... ist eine kleine, dickere Frau mit kurzen, blonden Haaren und grünen Strähnen. Sie verhält sich wie ihr Freund Dabu eher ruhig und abwartend Typ.

 

Nissa Gupta

... war eine junge, hübsche und energische Frau. Sie war mittelgroß, schlank und hatte grüne, leuchtende Augen. Ihr blondes, langes Haar trug sie stets offen. Als sie mit ihrem Bruder Igass den königlichen Hof besuchte, verliebte sie sich in den Vampirprinzen Carl und lebte mit diesem einige Jahre unentdeckt zusammen. Als der Hüter Marces diesen Verstoß gegen die Gesetze der Unsterblichen bemerkte, verurteilte man sie zum Tode. Sie wurde daraufhin bei lebendigem Leib verbrannt. 

 

Igass Gupta

... ist ein eher seltsamer Zeitgenosse. Er ist klein und dick. Seine kurzen, roten Haare trägt er vollkommen zerzaust. Er läuft stets in geduckter Haltung, als erwarte er jeden Moment weitere Schläge. Eigentlich war er froh, dass sich seine Schwester Nissa in seinen besten Freund, den Vampirprinzen Carl, verliebt hatte, aber als man seine Schwester tötete und Carl verbannt wurde, schlug die Freude in Wut um. Sein einziges Lebensziel ist die Rache an Garushin. Im Moment lebt er als Garushins Fußabtreter auf dem königlichen Anwesen. Garushin demütigt ihn jeden Tag aufs Neue.

 

Dnish Lelerc

... war der Großonkel von Partus Mutter. Er verbrachte sein ganzes Leben in Paris und unterrichtete dort an der Universität. Er führte Partu in die Mysterien der Unsterblichen ein und zeigte ihm, dass alles logisch erklärbar ist. Nachdem er zusammen mit Partu einige Seminare an der Universität gegeben hatte, welche die Menschen darüber aufklären sollten, dass es Unsterbliche gibt und wie diese entstehen, wurde er vors Hohe Gericht gezerrt und verurteilt. Man verbrannte ihn bei lebendigem Leib.

 

Ilette Satchmore

... ist eine ruhige, mittelgroße, mollige Frau. Sie hat rotes, lockiges Haar und braune Augen. Sie trägt stets elegante Kleidung aus den 50ern. Sie ist mit Esip Satchmore, dem Heiler verheiratet. Sie leben noch immer am Rand des kleines Örtchens Daboch in England.

 

Esip Satchmore

... ist ein mittelgroßer, molliger Mann. Er trägt zu seinen kurzen, blonden Haaren stets einen gepflegten Anzug. Er war jahrelang der Heiler des kleinen Örtchens Daboch in England. Mittlerweile leben er und seine Frau Ilette am Rande des Ortes in Ruhe und Abgeschiedenheit. Er nahm Marces bei sich auf und verwandelte ihn, als dieser bereits dachte, dass sein Leben zu Ende sei. Eine paar Jahre zuvor hatte er bereits die beiden Mädchen Nircha und Lilly bei sich aufgenommen. Er hatte nie eigene Kinder und so betrachtete er Marces, Lilly und Nircha als solche.

Druckversion Druckversion | Sitemap

Copyright © 2014-2017 Sabine Trommer (freiberufliche Autorin "Sabine Hentschel").

All Rights Reserved.

Impressum / Datenschutz / Kontakt & Gästebuch